Startseite
    lieder
  Über...
  Archiv
  Witze
  Bilder
  der1.fc mönchengladbach (mein fussball verein)
  Ronaldinho!!
  meine klasse
  meine besten freunde
  die nettesden mädchen
  Gästebuch
  Kontakt

   marcel bock

http://myblog.de/marcell

Gratis bloggen bei
myblog.de





so Ronaldinho ist mein Lieblingsspieler!!

Hier ein paar Infos:

Ronaldinho Der brasilianische Fußballer Ronaldinho gilt derzeit als talentiertester Fußballer der Welt. 1999 gewann er mit der brasilianischen Nationalelf den Copa América in Paraguay, die südamerikanische Meisterschaft. Zum Super-Star avancierte der "Alleskönner" bei der WM 2002, als Ronaldinho mit Brasilien im Endspiel gegen Deutschland Weltmeister wurde. 2004 und 2005 wurde der 1,80m große Angriffsspieler zum FIFA Weltfußballer des Jahres gewählt. In den Jahren 2005 und 2006 wurde er mit dem FC Barcelona Spanischer Meister. Seine Ablösesumme betrug im Jahr 2006 den Rekordbetrag von 125 Millionen Euro...

Biografie Ronaldinho, der eigentlich Ronaldo De Assis Moreira heißt, wurde am 21. März 1980 geboren.

Das Fußball-Talent liegt in der Familie. Schon Ronaldinhos Vater spielte Fußball. Der Bruder von Ronaldinho galt gleichfalls als großes Talent bei dem Verein Gremio Porto Alegre, bei dem auch er spielte. 1997 nahm er an der U-17-Weltmeisterschaft der FIFA teil und gewann sie mit dem brasilianischen Nachwuchskader. Damit verdiente er sich auf diesem internationalen Wettbewerb die Auszeichnung des Torschützenkönigs.

Im Jahr 1998 verpflichtete sich der junge Brasilianer bei Gremio Porto Alegre, doch bereits nach zwei Jahren stand ein Wechsel an. Mehrere europäische Klubs zeigten Interesse an dem Ballkünstler. Ronaldinho entschied sich für Paris St. Germain. Bereits im Sommer 2001 hielt er sich in der französischen Metropole auf.

Doch ein Rechtsstreit um die Ablösesumme verhinderte vorläufig seinen Spieleinsatz, sein alter Verein forderte 50 Millionen Franken als Ablöse. Nachdem der Fall vor den Weltfußballverband FIFA kam, zahlte Paris Saint Germain 7 Millionen Franken. Der Streit dauerte rund acht Monate, in denen Ronaldinho nur trainieren, aber nicht spielen konnte.

Mit der Zeit wurde der Brasilianer einer der beliebtesten Spieler in Paris und Frankreich. Gefürchtet beim Gegner sind seine kunstvollen Dribblings und seine kraftvollen, exakt platzierten Freistöße. Seine Bilanz von neun Toren bei der Meisterschaft bescherte ihm einen Platz im brasilianischen Nationalteam.

Bereits im Jahr 1999 startete er für die brasilianische National-Elf zur Copa América in Praguay. Dort machte er Furore mit einer außergewöhnlich artistischen Vorbereitung zu seinem ersten Länderspieltor. Ronaldinho hob den Ball über den Gegenspieler und drippelte das Leder ohne Schwierigkeit um einen zweiten Spieler. Der abschließende Schuss ließ dem Torwart keine Chance.

Diese Szene begründete den Ruf Ronaldinhos als genialer Ballartist und souveräner Techniker. Vergleiche mit der größten Fußballlegende Brasiliens, Pelé, wurden laut. Im gleichen Jahr am 26. Juni absolvierte der erst Neunzehnjährige sein erstes Länderspiel gegen Lettland.

Beim FIFA-Konföderationen-Pokal im Jahr 2000 machte er durch seine insgesamt sechs Treffer auf sich aufmerksam, die ihm den Titel des Torschützenkönigs dieses Turniers einbrachten. Außerdem schaffte er mit der Mannschaft die Qualifikation zu den Olympischen Sommerspielen im Jahr 2000 in Sydney. Auch dort brillierte er mit neun Treffern als bester Torjäger.

Zum internationalen Super-Star des Fußballs avancierte er bei der WM 2002 in Japan und Südkorea, als Ronaldinho mit Brasilien im Endspiel gegen Deutschland Gewinner der Fußball-Weltmeisterschaft wurde. Mit ihm spielten neben Ronaldo und Rivaldo drei brasilianische Weltklasse- und Ausnahmefußballer in einem Team.

Im Jahr 2003 wechselte zum Verein FC Barcelona, mit denen er 2004/05 Spanischer Meiser wurde. Darauf wurde er in den Jahren 2004 und 2005 zum FIFA Weltfußballer des Jahres gewählt. Ebenso wurde er 2005 Europas Fußballer des Jahres.

Im Jahr 2005 gewann er mit Brasilien in Deutschland den Konföderationen-Cup im Endspiel gegen Argentinien (4:1). Im September 2005 wurde sein Vertrag, der bis 2008 gültig war, um zwei weitere Jahre, bis 2010 verlängert. Zugleich wurde die Ablösesumme von Ronaldinho auf 125 Millionen Euro angehoben.

Die brasilianische Nationalmannschaft, die als Favorit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 galt, verließ das Tournier nach dem Viertelfinale, das sie gegen Frankreich 0:1 verlor.

Nachname: De Assis Moreira

Vorname: Ronaldo

Alias: Ronaldinho

Geburtsdatum: 1980-03-21

Sternzeichen: Widder




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung